Landesholzbautag in Rottweil im September 2009
Der Zimmererverband Baden-Württemberg richtete dieses Jahr den Landesholzbautag in Rottweil aus. Hierzu kamen Zimmerer aus Nah und Fern. Auf dem Gerüstturm führten 100 Zimmerer den traditionellen Zimmererklatsch vor.

Gesellenprüfung im August 2009
Im August 2009 fanden die Prüfungen im Zimmererhandwerk in der Gewerbeschule Eberbach statt. Der Prüfungsausschuss bestand aus dem Obermeister Thomas Bopp, Christoph Eisenhauser, Josef Bangert, Gerd Müller und Andreas Kirchgeßner. 9 Teilnehmer haben die Gesellenprüfung erfolgreich abgelegt. Bester Prüfling war Dennis Huschke (F. Holzwurm, Buchen). Weiterhin bestanden haben Frank Stefan (Fa. Fertig, Buchen), Kai-Peter Hübner (Zimmerei Lostorfer, Neunkirchen), Jürgen Kugler (Fa. Müller+Grimm, Buchen), Michael Schoch (Fa. Ralf Ernst, Neunkirchen), Lena Walter (Fa. Franz Geiger Holzbau, Obrigheim-Asbach), Johannes Bindernagel, Andy Poser und Flamur Syla (alle drei Fa. Erich Bundschuh Holzbau, Walldürn/Glashofen).

Gesellenprüfung und Zwischenprüfung im August 2008
Im August 2008 fanden die Prüfungen im Zimmererhandwerk in der Gewerbeschule Eberbach statt. Der Prüfungsausschuss bestand aus dem Obermeister Thomas Bopp, Christoph Eisenhauser, Josef Bangert, Gerd Müller und Andreas Kirchgeßner. 12 Teilnehmer haben die Gesellenprüfung erfolgreich abgelegt. Bester Prüfling war Christian Block (Fa. Müller&Grimm). An der Zwischenprüfung nahmen 9 Lehrlinge teil, die auch alle bestanden haben. Das beste Ergebnis erzielte Lena Walter (Franz Geiger).

Messe Stuttgart 21.10.2007
Die Zimmererinnung Neckar-Odenwald führte anlässlich der Eröffnung der Neuen Landesmesse Stuttgart den schwebenden Dachstuhl vor. Hierzu fuhren wir mit einem Bus von Sulzbach aus nach Stuttgart zur Messe. Dort wurden wir am Stand des Landesverbands des Zimmerer- und Holzbaugewerbes Baden-Württemberg begrüßt.

Waldtage in Schefflenz
Die Zimmererinnung Neckar-Odenwald präsentierte sich auf den Waldtagen in Schefflenz am 22. und 23. September 2007. Es konnten die Leistungen des Zimmererhandwerks gezeigt werden - angefangen von der Altbausanierung über die Dachmodernisierung bis zum Treppenbau. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Energietag Baden-Württemberg wurden Energieeinsparmöglichkeiten und die Bedeutung von Luftdichtigkeit zur Vermeidung von Energieverlust, Bauschäden und Schimmel mit der Blower Door vorgeführt. Kinder konnten in der aufgebauten Laubsäge-Werkstatt und an dem Nagelbalken ihre Fertigkeiten erproben.
Landesholzbautag am 15.9.2007 in Mosbach
"Holzbau ist in" sagte Landwirtschaftsminister MdL Peter Hauk auf dem Mosbacher Marktplatz anlässlich des landesweiten Holzbautages, an dem Zimmerleute aus ganz Baden-Württemberg teilnahmen. Hauk würdigte die Leistungsfähigkeit der gesamten Branche als vorbildlich und zukunftsweisend. "Holz ist aktiver Klamaschutz", so der Minister. Der Präsident des Zimmererverbandses Josef Schlosser bezeichnetet den Landesholzbautag, mit dem gleichzeitig 60jährige Bestehen des Zimmererverbandes gefeiert wurde als "Höhepunkt unseres Arbeitsjahres". Danach wurden 4 Spielhäuser an Kindergärten der Region verlost. Anschließend führte Obermeister Thomas Bopp gemeinsam mit 14 Kollegen den schwebenden Dachstuhl vor.

Weiterhin fand die Verleihung der ersten Zertifikate "Qualität mit Nachweis" für erbrachte Leistungen in Fortbildung, Qualitätsmanagement und Unternehmensführung durch Selbstverpflichtung und Zertifizierung in den Bereichen Arbeitsschutz/Personal, Marketing, Technik und Umwelt und Unternehmensführung im Sinne einer nachhaltigen und ganzheitlichen Qualifikation des Unternehmens mit 3, 4 und 5 Sternen für an die ersten Betriebe statt. In der Innung Neckar-Odenwald wurden Holzbau Kuhn, Osterburken und Müller&Grimm, Buchen mit 3 Sternen ausgezeichnet. 4 Sterne erhielt Holzbau Hennrich, Billigheim und Holzwurm, Buchen. Die Firma Erich Bundschuh, Zimmerei-Ingenieurholzbau, Walldürn-Glashofen erhielt 5 Sterne.

Gesellenprüfung der Zimmerer
Die praktische Gesellenprüfung der Zimmerleute des Neckar-Odenwald-Kreises fand am 3. und 4. August 2007 (Treppenbau und Abbund) in der Lehrwerkstatt der Gewerbeschule Eberbach statt. Im Prüfungsausschuss der Zimmererinnung: Thomas Bopp (Obermeister), Christoph Eisenhauer, Josef Bangert, Gerd Müller und Andreas Kirchgessner. Die Prüflinge Alexander Friedel (Lothar Holzner, Schollbrunn), Simon Happen (Holzwurm, Buchen), Martin Hillebrand (Erich Bundschuh, Zimmerei-Ingenieurholzbau, Walldürn), Benedikt Kleiser (Holzwurm, Buchen), Alexander Ritter (Erich Bundschuh, Zimmerei-Ingenieurholzbau, Walldürn) und Roman Wieprecht (Lothar Holzner, Schollbrunn) haben bestanden. Bester in Fertigkeit und Kenntnis war Martin Hillebrand der Firma Erich Bundschuh, Zimmerei-Ingenieurholzbau, Walldürn, mit einer Gesamtnote von 1,8.
Alois Bangert wird zum Ehrenobermeister ernannt
Beim Familiennachmittag der Zimmerer-Innung Neckar-Odenwald-Kreis an der Grillhütte am Schützenhaus in Osterburken, der vom stellvertretenden Obermeister Winfried Kuhn aus Osterburken organisiert war, ehrte und verabschiedete die Innung zwei verdiente Mitglieder. Der ausgeschiedene Obermeister Alois Bangert (Limbach) wurde zum Ehrenobermeister bestimmt. Alois Bangert wirkte 28 Jahre ehrenamtlich in den Organen der Innung, davon 16 Jahre als Obermeister. Zum Ehrenmitglied wurde Diethelm Hennrich (Sulzbach) ernannt, der 28 Jahre als stellvertretender Obermeister in der Innung Verantwortung übernahm. Das Bild zeigt (von links): Obermeister Thomas Bopp, Marietta Bangert, Ehrenobermeister Alois Bangert, Ehrenmitglied Diethelm Hennrich, Brunhilde Hennrich und den stellvertretenden Obermeister Winfried Kuhn bei der Urkundenverleihung.
Generationswechsel bei der Zimmererinnung
Bei der Generalversammlung im Dezember 2006 wurde einstimmig ein neuer Obermeister gewählt: Thomas Bopp tritt die Nachfolge von Alois Bangert an.
Gesellenprüfung Zimmerer
Im Sommer 2005 legten fünf Lehrling erfolgreich ihre Prüfungen zum Zimmerergesellen ab, darunter eine Zimmerin. Diese absolvierte ihre Lehre bei der Fa. Kuhn, Osterburken und schloss als Innungsbeste ab. Die weiteren Auszubildenden wurden von den Firmen Holzwurm⁄Buchen, BFB⁄Mudau und Fa. Erich Bundschuh⁄Walldürn ausgebildet.
Holzbaupreis Neckar-Odenwald 2005
Auf der Messe der Sparkasse im März 2005 wurde von der Zimmererinnung Neckar-Odenwald ein Holzbaupreis verliehen. Hierzu konnten alle Messeteilnehmer unter zahlreichen Objekten in den verschiedenen Kategorien auswähen. Im Bereich Abbund konnte die Firma Gort und Bangert, Limbach mit dem Kirchturm Limbach den ersten Preis entgegennehmen. Die weiteren Preise in dieser Kategorie wurden von Müller & Grimm, Buchen, sowie Fa. Holzwurm, Buchen verliehen.
In der Kategorie Ingenieurholzbau konnte Fa. Erich Bundschuh, Walldürn⁄Glashofen mit dem Objekt Freiluftstall Gerig, Schlempertshof den ersten und mit dem Objekt Ausstellungshalle Toyota Schmitt, Walldürn, den dritten Preis erzielen. Der zweite Preis ging an Fa. Müller & Grimm, buchen mit der Sporthalle Billigheim.
In der Kategorie Dachaufstockung wurde der erste Preis an die Fa. Ühlein, Seckach mit dem Bauvorhaben Müller, ebenfalls Seckach verliehen. Der zweite Preis ging an Fa. BFB mit dem Objekt Böhle. Der dritte Preis ging an Fa. Erich Bundschuh, Walldürn⁄Glashofen mit dem Objekt Neuberger, Hardheim.
In der Kategorie Treppenbau erzielte Fa. Gort+Bangert den ersten Preis, die Firma Holzwurm mit der Treppe in der Kirche Hettingen den zweiten und die Fa. Erich Bundschuh mit dem Rathaus Höpfingen den dritten Preis.
In der letzen Kategorie Holzhäuser erreichte die Fa. Holzwurm mit dem Objekt Hettingenbeuren den ersten Preis. Der zweite Preis wurde an die Fa. Ühlein mit dem Projekt Ühlein und der dritte Preis an die Fa. Erich Bundschuh mit dem Objekt Hohlfeld verliehen.

Hauptversammlung der Zimmererinnung Neckar-Odenwald-Kreis mit Ehrungen
Die letzte Jahreshauptversammlung fand im Lindenkeller in Hettingen statt. Hierbei konnte Obermeister Alois Bangert neben zahlreichen Innungsmitgliedern auch Kreishandwerkermeister Theo Häfner begrüßen. Nach einem Bericht über die Aktivitäten des vergangenen Jahres wurden die langjährigen Mitglieder Fritz Frei (Schwarzbach) und Erich Bundschuh sen. (Walldürn⁄Glashofen) zu Ehrenmitgliedern ernannt.